2nd

Vorsicht beim Benutzen von billigen Lesebrillen

Heutzutage kann man billige Lesebrillen überall finden. Es gibt Modelle für wenig Geld in Apotheken, Supermärkten und sogar in Bücherläden zu kaufen. Es klingt verlockend, eine Lesebrille für 0,89€ zu kaufen. Diese Modelle können jedoch für ernsthafte Spannungen sorgen und das Auge schädigen.

Billige Lesebrillen sind nicht universell

Der Grund dafür, dass diese Brillen so günstig verkauft werden können, liegt an der Massenproduktion. Sie werden zu tausenden hergestellt und werden für das „Durchschnittsauge“ entworfen. Das Problem ist, dass es eigentlich nicht so etwas wie das „Durchschnittsauge“ gibt. Daher können diese Brillen große Auswirkungen auf das Auge haben. Bereits bei der Nutzung von verschriebenen Brillen lässt sich eine Entspannung des Auges verzeichnen. Wenn man jedoch universelle Brillen trägt, verschlechtert sich die Spannung im Auge umso mehr.

Die Qualität ist sehr schlecht

Wir sind kein Fan von Brillen, manchmal ist es jedoch notwendig, dass man sie trägt, da es ohne nicht geht. Selbst wenn man die Sehstärke auf natürliche Weise verbessern möchte, wird es Momente geben, wo man eine Brille benötigt. Dies wird z.B. nötig, wenn man für den Job etwas lesen muss oder mit Kunden interagiert. Es wird meisten nicht sehr gesellschaftlich sein (und wahrscheinlich nicht professionell), Lochbrillen während dieser Zeit zu tragen. Sollten sie als eine Lesebrille benötigen, würden wir immer individuell angepasste Brillen empfehlen. Eine niederländische Recherche hat ergeben, dass es einige Probleme mit den billigen Gläsern gibt. Es wurden verschiedene Marken getestet und folgende Sachen herausgefunden:

  • Die Entfernung des Zentrums der Brille ist zu groß
  • Die Brille hat nicht das gleiche Zentrum auf beiden Seiten
  • Das Zentrum der Brille ist nicht auf derselben Höhe auf beiden Seiten

Da die Augen von Anfang an versuchen die Spannung auszugleichen, wird dies beim Tragen von Brillen noch verstärkt. Dadurch wir die Sehstärke noch schlechter und wird noch verstärkt durch billige Brillen.

Lochbrillen als Alternative

Lochbrillen sind eine gute Alternative zu Lesebrillen. Diese kann jeder benutzen, der jegliche Form von verschreibungspflichtigen Brillen trägt und ist für Weit- und Kurzsichtigkeit geeignet. Man kann den Effekt ganz einfach zu Hause testen. Dazu muss man einfach mit der Hand ein kleines Loch formen und versuchen die Zeitung durch dieses Loch zu lesen. Dadurch kann man sofort den Effekt der Lochbrille erkennen.

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar